einfachpetra

Gedichte, Geschichten, Lustiges und Tiefsinniges, eben einfach Petra :-)

Danke für die Dunkelheit


Tautropfengleich dein Licht in meinem Herzen,
winzig klein und gleißend hell,
erinnert es mich an dein Geschenk,
das mir noch blieb, als es geschah.
Als mein eigenes Licht verblasste Jahr um Jahr.
Verloren in der Traurigkeit…
Danke für die Dunkelheit, die zeitlos mich umgab,
wie ein Bilderrahmen, zeigte sie, was sie verbarg.
Ohne diese Dunkelheit wäre dein Schatz verloren,
unsichtbar, zerronnen im hellen Tageslicht.
So danke ich für all die Zeit, da Dunkelheit beschütze mich.
Denn nur durch sie sah ich noch dich.
Dein kleines Licht, das mir noch blieb,
es zeigte stetig auf den Weg, so lang bis ich ihn endlich ging.
Durch Dunkelheit und Krieg, durch Schmerzen, Traurigkeit,
führte es bis zum Meeresgrund, wo tiefe Stille weilt.
Dort unten blieb ich Jahr um Jahr, dein Licht blieb treu bei mir,
ich hielt es fest, ließ es nicht los, aus Angst dich wieder zu verlier’n.
Doch heute bin ich aufgetaucht, im hellen Sonnenschein,
und sehe klar, wie nie zuvor, in mir mein eigenes kleines Licht.
Es ist gewachsen in der Zeit der tiefen Dunkelheit,
fast unbemerkt auf meinem Weg in eine neue, freie Zeit.
Heute lass ich dich endlich frei, gebe dein Licht zurück,
denn schon lange unbemerkt, leuchte ich auch ohne dich.
Danke für die Dunkelheit, danke für dein kleines Licht
und irgendwann wird es in ferner Zeit vereint,
tautropfengleich mit meinem Licht, im großen Meer der Ewigkeit.

© Petra Möller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: