einfachpetra

Gedichte, Geschichten, Lustiges und Tiefsinniges, eben einfach Petra :-)

Maria Magdalena- Das Schwert der Klarheit

Maria Magdalena- Das Schwert der Klarheit

Viele werden kommen um die Wahrheit zu verdunkeln, das war immer so und es wird wieder so sein. So lange, bis die Herrschaft der alten Männer in Rom endgültig Geschichte sein wird. Was braucht es? Bewusstheit, unendliche Liebe und viel Mut bei Männern und Frauen, die dieses System als die Lüge erkennen, die seit über 2000 Jahren herrscht.

Warum haben die Menschen in dieser langen Zeitspanne nicht begriffen was wirklich geschah? Ich will es euch sagen. Wegen der Unbewusstheit und der ständigen Lügen, dem neuen bequemen Lebenskomfort, der es unnötig machte, kritisch zu sein. Und die wenigen, die wissen und es öffentlich machen wollen, sie werden bis heute verspottet, verfolgt und sogar ermordet. Weil „Im Namen Christi“ bereits mehr Morde geschahen als in vielen Kriegen der Erde. Und sie geschehen bis heute, im Untergrund, im Verborgenen und doch geschehen sie.

Diese Männer in Rom, sie verurteilten am Pfingstsonntag öffentlich die Attentäter des Terroranschlages in London. Sie verurteilten öffentlich, dass im Namen eines Gottes gemordet wird. Und natürlich ist das verurteilenswert, was geschah. So wie jeder Mord an einem Menschenleben.  Aber was taten sie denn zwei Jahrtausende lang? Wer frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein!

Wie könnte Jesus so etwas gewollt haben? Er war Mensch und liebte die Menschen von Herzen, Männer und Frauen gleichermaßen. Er lebte und predigte Liebe und Frieden, keinen Hass, er segnete die Heilige Hochzeit und die Familien, die aus dieser Liebe heraus entstanden. Er verstand das Leben in seiner Tiefe und dessen Natürlichkeit. Weil ER diese Liebe gelebt hat. Mit mir. Dies zu verleugnen ist die größte Sünde, die je stattgefunden hat.

Was ist dadurch aus den Menschen geworden? Schaut Euch um: Überall verletzte Kinder, die seit Generationen schwer verwundet in Frauen und Männerkörpern wohnen und sich gegenseitig bekämpfen, anstatt sich zu lieben. Bewusst und genauso auch unbewusst. Jeder auf seine Weise, aus seinen ungeheilten Verletzungen heraus. Misstrauen und Kontrolle beherrschen die Beziehungen zwischen den Menschen. Jeder gibt dem anderen die Schuld, fühlt sich als Opfer. Die Welt heute ist eine kalte und vor allem zynische Welt, die durch die ungeheilten Verletzungen, Menschen zu Tätern macht, weil sie sich wie Opfer fühlen. Ein Kreislauf des Wahnsinns.

Solange die Wahrheit nicht in aller Deutlichkeit in die Welt getragen wird, solange werden diese Verletzungen immer wieder aufbrechen und bluten. Das sind die wahren blutenden Stigmata! Sie brauchen die große Kraft der Vergebung und der wahren Liebe um zu heilen. Sie brauchen die Wahrheit. Die Wahrheit über das, was wirklich geschah. Sie ist da, versteckt und doch gut sichtbar für die, die bereit sind, sie zu erkennen. Gut behütet, damit die alten Männer der Lüge sie nicht vernichten können.

Wer Augen hat zu sehen, der sehe!
MM

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: