einfachpetra

Gedichte, Geschichten, Lustiges und Tiefsinniges, eben einfach Petra :-)

Autorenarchiv: einfachpetra

Im Trost des roten Himmels

Im Trost des roten Himmels, im Blau die Seele ruht, nach außen drückt die Maske, aus Schlaf, Unbewusstheit und Wut. Doch bricht sie auf, so fließt und strömt, die Seele voller Kraft und Mut, in alles was noch schläft und träumt. WACH sein, WAHR sein, KLAR sein, das ist und bleibt das letzte Ziel  … …

Weiterlesen

Seit ich mich traue ein Kind zu sein

Seit ich mich traue, ein Kind zu sein, ist Leben nicht mehr schwer. Manchmal ist es traurig, ja, aber keinesfalls schwer. Die Schwere zeigt sich nur dann, wenn Gefühle nicht gelebt und gezeigt werden. Ich denke oft mit Tränen der Dankbarkeit und Liebe an meine Omi zurück, bei der ich immer Kind sein durfte, ungebremst, …

Weiterlesen

Vergissmeinnicht – Ein Buchprojekt

Ihr Lieben! Hier und heute geht es um etwas ganz Besonderes, um einen Prozess, der ein Jahr dauerte und nun als Buch in die Welt möchte. Diesmal habe ich es nicht selbst „vollgeschrieben“, sondern es warten viele leere Zeilen darauf beschrieben zu werden, umrahmt von den wunderschönen Zeichnungen von Liza Denski, einer jungen Künstlerin, sowie …

Weiterlesen

Auch Dein Dämon tut Liebe brauchen :-)

Ja, auch Dämonen möchten geliebt werden, die Inneren wie die Äußeren, denn sie sind unsere eigenen Schöpfungen, die wir irgendwann loswerden wollten wie unbequeme Kinder, weil wir unbewusst waren und die Kontrolle verloren haben. Die Dämonen randalieren nun, um uns mit allen Mitteln darauf aufmerksam zu machen, dass wir sie entweder selbst erschaffen oder zumindest …

Weiterlesen

Weiterlesen

Kleine, feine Lesung in Schwerin

Weiterlesen

Wie magisch ist es …

Wie magisch es doch ist, wenn zwei Menschen eine gemeinsame Vision teilen, wenn die eigenen Bedürfnisse nicht in müder Bedürftigkeit enden, sondern ein hellwacher Beginn sind. Der Beginn eines gemeinsamen Dienens für etwas Größeres, anstatt lediglich das eigene Ego zu füttern.  Wie magisch ist es, sich zu ergänzen, aber nicht als zwei Hälften, sondern als …

Weiterlesen

Wiedersehen

Bilder zieh‘n aus fernen Zeiten, sich weit verwebend  durch mein Herz. Was einmal war, wird kurz zum Jetzt, vereint im einzigen Moment, wie eine leise Melodie. Und doch erscheint es mir so nah, ist es so wärmend und vertraut. Wie endlich hier und endlos in der Ferne. Alles lebt, bewegt sich, und es tanzt vorbei …

Weiterlesen

Wenn der Schock das Herz nicht mehr verschließen kann….

In letzter Zeit hatte ich das Gefühl, nicht mehr schreiben zu können, nun kann ich es wieder. Weil ein Ereignis, das wie ein Blitz vom Himmel kam, mich innehalten ließ. Ich hörte innerhalb von Sekunden auf, mich selbst zu überholen. Entschleunigung. Zeitlupe im Körper und im Geist. Es war nur ein Satz von einem freundlichen …

Weiterlesen

Lesung am 9.9.2017 in der Yoga Oase in Zapel :-)

Weiterlesen